Das Sakrament der Taufe

Die Taufe ist das erste und grundlegende der sieben Sakramente. Der Täufling (stellvertretend Eltern und Paten) sagt „JA“ zu Gott und wird zum Kind Gottes, er wird aufgenommen in die Gemeinschaft der Gläubigen (Kirche), befreit von der Erbsünde, gesalbt und gesegnet.

Wenn wir auf den Namen Jesu getauft werden, so erhalten wir Anteil an seinem Sieg über die Sünde und das Geschenk des ewigen Lebens.

Es ist ein besonderer Moment im Leben des Kindes und der Eltern bzw. auch der Paten, die stellvertretend den Glauben an den einen Gott bezeugen und die Gemeinschaft ihres Kindes mit ihm durch die Taufe erbitten. 

Die Anmeldung zur Taufe erfolgt in der Pfarrkanzlei (zu den Kanzleistunden) ca. 6 bis 8 Wochen vor dem Tauftermin. Wir werden so rasch wie möglich ein Taufgespräch vereinbaren um die Details und Ihre Wünsche zu besprechen.


Bitte bringen Sie folgende Dokumente zur Anmeldung mit!

Dokumente des Täufling:
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Tauferlaubnis der Wohnpfarre, falls der Täufling nicht in unserer Pfarre wohnt
Dokumente der Kindeseltern:
  • Taufscheine
  • bei verheirateten Paaren: Heiratsurkunde /Trauungsschein
Dokumente der Patin/des Paten:
  • Taufschein mit Firmeintragung
  • wenn verheiratet: kirchlicher Trauungsschein / Heiratsurkunde

 

Eine Patin/ein Pate (es können auch mehrere Paten sein) ist zur Gültigkeit der Taufe nicht zwingend erforderlich, aber sehr sinnvoll. Das Patenamt kann übernehmen, wer

  • das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat
  • katholisch getauft
  • und gefirmt ist
  • und das Sakrament der Eucharistie empfangen hat

Die Patin/der Pate sollte ein Leben führen, das dem Glauben und dem zu übernehmenden Patenamt entspricht. Wir besprechen gerne im persönlichen Gespräch ihre persönliche Lebenssituation, wenn Sie Patin/Pate sein möchten, jedoch Zweifel haben, ob Sie dieses Amt übernehmen können.

 

Zur Taufe selbst ist eine Taufkerze mitzubringen. Das weiße Taufkleid kann auf Wunsch auch zur Verfügung gestellt werden.

 

Erwachsenentaufe:

Wenn sich Jugendliche/Erwachsenen zur Taufe entscheiden, ist ein Zeit der Vorbereitung (Katechese) und stufenweise Eingliederung in die Kirche vorgesehen. Normerlerweise wird dann auch gleichzeitig das Sakrament der Firmung und Erstkommunion gespendet. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen der Seelsorger oder an die Pfarrkanzlei.

 

In Lebensgefahr kann jeder Mensch das Sakrament der Taufe spenden.

Pfarrkanzlei

Montag: 9 - 11 Uhr

Dienstag: geschlossen

Mittwoch: 9 - 11 Uhr

Donnerstag: 9 - 11 Uhr

Freitag: 9 - 11 Uhr

 

02682/62717

dompfarre@rk-pfarre.at

 

In dringenden seelsorglichen Anliegen rufen Sie bitte die Nummer 0664/9963244!

Dom- und Stadtpfarre zum Hl. Martin

Pfarrgasse 32, 7000 Eisenstadt

Telefon: 02682/62717

Email: dompfarre@rk-pfarre.at

Impressum