Eine neue Serie im Domblatt und auf der Homepage

Der neue Pfarrgemeinderat der Dompfarre ist nun schon bald ein Jahr im Amt. Daher ist es an der Zeit, dass sich die Pfarrgemeinderäte etwas ausführlicher vorstellen und über ihre Aufgabengebiete berichten. Alle paar Monate wird ein Mitglied hier päsentiert, etwa analog zum Domblatt. Den Anfang macht Karin Gradinger:

 



Karin Gradinger – Engagement für die Jugend

 

Ich heiße Karin Gradinger und werde heuer 35 Jahre alt. Geboren und aufgewachsen bin ich in Graz, was meinem Idiom – so sagt man – auch leicht entnehmbar ist. Noch in meiner „alten“ Heimat habe ich das Diplomstudium Psychologie absolviert. 

 

Durch einige spannende Begegnungen und Wendungen kam ich 2010 nach Eisenstadt. In meiner Familie nahm und nimmt Religion und Kirche stets einen wichtigen Platz ein. Durch die Eisenstädter Familie meines Mannes bekam ich die Möglichkeit, vor ein paar Jahren erstmals auch in das Pfarrleben der Dompfarre Eisenstadt „hinein zu schnuppern“. Zu Beginn half ich bei einigen Anlässen im Hintergrund mit, wie beispielsweise bei Agapen, dem Dompfarrfest und als Mitglied einer der Erwachsenen-Sternsingergruppe. Ich beobachtete die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten zu meinen bisherigen Erfahrungen mit der Kirchengemeinschaft und lernte rasch interessante und aufgeschlossene Leute kennen. Immer öfters suchte ich den Dom auf. Ich fühlte mich in dieser Gemeinschaft sehr wohl und wollte mich gerne etwas mehr einbringen. Dieser Wunsch erfüllte sich, in perfekter Kombination für mich: Ich wurde gefragt ob ich es mir vorstellen könnte, eine Firmgruppe zu begleiten. Da mir besonders die Jugendlichen und die Arbeit mit ihnen sehr am Herzen liegen (auch bedingt durch meinen Beruf) erklärte ich mich gerne dazu bereit. In dieser Zeit des Firmunterrichtes wurde ich auch gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, als Pfarrgemeinderätin zu kandidieren. Zu meiner Überraschung und meiner Freude wurde ich zum Mitglied des Pfarrgemeinderates gewählt. 

 

Da es mir besonders die Jugendlichen angetan haben, habe ich den Arbeitskreis Jugend übernommen. Ich persönlich verbinde mit dem Pfarrleben die Worte „Gemeinschaft“, „Zusammenhalt“ und „Auszeit vom Alltag“. Mein spezielles Anliegen als Pfarrgemeinderätin ist es, gerade den jungen Menschen die Kirche und den Glauben etwas näher zu bringen und gleichzeitig ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse, Sorgen und Fragen zu haben. Deswegen freue ich mich besonders, dass der neu etablierte Jugendclub so gut angenommen wird. Ich hoffe, dass einige Jugendliche die „Kirche“ nicht nur als „uncool“ erleben, sondern sie auch als Kraftquelle und Rettungsring erfahren können. Alles ist möglich dem, der glaubt! (Markus 9,23).

Text: Karin Gradinger
Fotos: Rudolf Leeb

Pfarrkanzlei

Montag: 9 - 11 Uhr

Dienstag: geschlossen

Mittwoch: 9 - 11 Uhr

Donnerstag: 9 - 11 Uhr

Freitag: 9 - 11 Uhr

 

02682/62717

dompfarre@rk-pfarre.at

 

In dringenden seelsorglichen Anliegen rufen Sie bitte die Nummer 0664/9963244!

<div id="schottCanvas" style="width:100%;"></div>
 

Dom- und Stadtpfarre zum Hl. Martin

Pfarrgasse 32, 7000 Eisenstadt

Telefon: 02682/62717

Email: dompfarre@rk-pfarre.at

Impressum