Seiten

Ein Schattentheater, gespielt von der Dompfarre Eisenstadt

Liebe Kinder! Liebe Familien!

 

Kommt mit uns in die wunderschöne Welt des Schattentheaters. Bei Don-Bosco-Medien haben wir die Geschichten und Vorlagen gefunden und spielen für Euch!

 

Wer war denn der Heilige Nikolaus, dessen Namenstag wir heute feiern?

 

Viel Freude beim Anschauen!

Euer Team der Dompfarre

Liebe Gläubige,
liebe Mitchristen im Martinsdom
und die Sie über den Livestream mit uns verbunden sind!

Die Adventzeit ist „aufgeladen“ mit einer hochgradigen Spannung. –
Wir alle erwarten uns vom Advent oft sehr viel: wertvolle Begegnungen mit Menschen und das Zusammensein mit ihnen, aber auch eine gewisse Rückschau auf das abgelaufene Jahr, die Früchte des abgelaufenen Jahres wollen ja „gefeiert” werden… gerade am Beginn des heurigen Advents fragen wir uns, welche Erwartungen erfüllt werden.

Liebe Mitfeiernde hier im Martinsdom
und Sie alle,
die im Livestream mit uns verbunden sind!

Der 2. Advent-Sonntag ist der Sonntag des Johannes des Täufers – des „Wegbereiters“ Jesu.
Gerade haben wir es aus dem Markus- Evangelium gehört:

  • Johannes trat in der Wüste auf und verkündete eine Taufe zur Umkehr und zur Vergebung der Sünden
  • Ganz Judäa und alle Einwohner Jerusalems zogen zu ihm hin und sie bekannten ihre Sünden,
  • Und ließen sich im Jordan von ihm taufen.

Wer sind Kandidaten für den Pfarrgemeinderat?

1) Jesus „erscheint“ Menschen: Gott zeigt sein Wesen!

Seit Beginn der Kirche wurden am Ende der Weihnachtszeit – beim Fest Epiphanie am 6. Jänner („Erscheinung des Herrn“) – drei Ereignisse im Leben Jesu aufgezählt, die die Herrlichkeit Jesu verdeutlichen:

  1. die Ankunft der Weisen („Magier“ = Sterndeuter) beim neugeborenen Kind,
  2. die Hochzeit von Kana, bei der Jesus Wasser in Wein verwandelt,
  3. die Taufe Jesu im Jordan durch Johannes (den Täufer).

Diese drei Ereignisse machen Gottes Herrlichkeit in Jesus für uns sichtbar.

Text: P. Achim Bayer
Fotos: Pehm/ORF
Unsere Orgel ist fertig saniert!

Seit Anfang Jänner wurde unsere Orgel restauriert. Die dringend notwendingen Arbeiten haben bis Ende März gedauern. Eigentlich sollte sie schon zur Feier der Karwoche wieder feierlich erklingen. Aber die Einschränkungen haben das unmöglich gemacht.

 

Auch bitten wir um finanzielle Hilfe für die Restaurierung (Spenden auf das Konto bei ERSTE Bank, Verwendungszweck: Orgelrestaurierung, IBAN: AT68 2011 1410 0502 6026)

Liebe Gläubige in der Dompfarre St. Martin, liebe Mitbewohner!

 

Das wohl ungewöhnlichste Osterfest unserer Lebenszeit und auch der ganzen Geschichte steht vor uns. Mir ist es ein Anliegen, mich mit diesem Brief an Sie zu wenden und einige Gedanken und Impulse aus diesem Anlass an Sie weiterzugeben:

 

Viele von Ihnen werden vielleicht den Bitt- und Segensgottesdienst, den Papst Franziskus am Freitag, den 27. März vor dem Petersdom gehalten hat, mitverfolgt haben. Dabei war auch ein eindrucksvolles, lebensgroßes Kreuz aus der Kirche San Marcello aufgestellt, vor dem der Papst in Stille gebetet hat.

Den Leidensweg Jesu Christi online beten und meditieren

Die Pfarre Eisenstadt-Oberberg lädt ein den Kreuzweg auf den Kalvarienberg virtuell zu begehen.

 

Hier kommen Sie zum ONLINE-Kreuzweg durch den Kalvarienberg Eisenstadt-Oberberg mit Bildern der einzelnen Stationen und Texten von Prälat Johann Bauer und Bernhard Dobrowsky.

 

Test aus dem Dom

Fullscreen-Modus
 

Hier können Sie die Hl. Messe via Livestream aus dem Martinsdom mitfeiern. Sonn- und Feiertags um 11.00 Uhr.

Pfarrkanzlei

In den Ferien:

Montag: geschlossen

Dienstag: geschlossen

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 8.30 - 11.30 Uhr

Freitag: geschlossen

 

02682/62717

dompfarre@rk-pfarre.at

 

In dringenden seelsorglichen Anliegen rufen Sie bitte 0676/880703238 an.

<div id="schottCanvas" style="width:100%;"></div>
 

Dom- und Stadtpfarre zum Hl. Martin

Pfarrgasse 32, 7000 Eisenstadt

Telefon: 02682/62717

Email: dompfarre@rk-pfarre.at

Impressum