Pfarrleben

Die Eisenstädter Domkirche ist von fast allen Punkten der Stadt zu sehen.

Unsere Pfarrgemeinde möchte rund um dieses Haus die lebendige Familie Gottes sein, in der Menschen jeden Alters zusammen kommen, einander im Glauben unterstützen, Jesus mehr entdecken und Gemeinschaft finden können.

 

Durch die Gottesdienste in unserer Kirche, die Begegnung in Gruppen und bei Festen und Wallfahrten, durch persönliche geistliche Begleitung und vor allem durch die Sakramente möchten wir zum Gelingen des Lebens auf dieser Erde und der neuen Welt beitragen.

Ministrantenwallfahrt zur Fatima-Wallfahrtskirche nach Droß (Wachau/Waldviertel)

Am Samstag, dem 20. Mai 2017, trafen wir uns um 7.30 Uhr vor der Bergkirche. Von dort aus fuhren wir eineinhalb Stunden mit dem Bus nach Senftenberg. Während der Fahrt schauten wir uns einen Film über das Geschehen in Fatima an.

 

Text: Jonathan Handler (11 J.)
Fotos: Pia Prenner, Br. Stefan Pöll
Seminarreihe für Eltern von Krippen-/Kindergarten- und Volksschulkindern

In Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Volksbildungswerk fand von Februar bis Juni eine Seminarreihe begleitet von Mag.a Lena Sailer-Prenner statt.

An 6 Abenden konnten sich interessierte Eltern im Rahmen von Vorträgen über verschiedene Themen rund um Familienleben und Kindererziehung informieren und weiterbilden.

 

Wortgottesfeier für Kinder im Dompfarrzentrum

Seit dem Advent können Kinder in der Dompfarre eine neue Form des Kinderwortgottesdienstes erleben. Diese finden nun parallel zur 11.00 Uhr Messe im Dompfarrzentrum statt. 

Mit einfachen Liedern, einer gespielten Bibelstelle und leicht verständlichen Texten erleben die jüngsten Mitglieder unserer Pfarre den Glauben.

 

Am 2.4.2017 wurden im Rahmen der Familienmesse die scheidenden Mitglieder des Pfarrgemeinderates, allen voran Ratsvikarin Michaela Leeb-Hebaus, sowie Reinhilde Woditsch, Bernadette Hahnenkamp, Walter Dujmovits, Bernhard Venecek, Lukas Waller und Christian Dobrovits verabschiedet.

 

Text: Alexandra Schleischitz

Am 4. Fastensonntag präsentierte die Gemeinde Cenacolo, welchen jungen Menschen in Krisensituationen die Chance auf einen Neubeginn bietet, ein Musical im Martinsdom. Eindrucksvoll wurde das Evangelium „Der verlorenen Sohn/der barmherzige Vater“ präsentiert, passend zum Leitgedanken der Gemeinschaft. Besonders einige Firmlinge waren sofort in den Bann der Vorstellung gezogen und verfolgten das Spektakel begeistert.

 

Unsere Firmkandidaten besuchten in der letzten Firmstunde Bischof Ägidius Zsifkovics, der ihnen am Pfingstsonntag das Sakrament der Firmung spenden wird.

Faschingsnachmittag im Martinussaal

Im vollen Martinussaal war uns allen ein sehr unterhaltsamer und lustiger Faschingsnachmittag geschenkt, der von den Damen des Caritaskreises mit großer Bravour geleitet und gestaltet wurde.

 

Text: P. Erich
Buntes Treiben der Ministranten- und Jungscharkinder

Am 27. Jänner waren Groß und Klein wieder zum alljährlichen Jungscharfasching in den Martinussaal eingeladen. Es gab viele verschiedene und sehr einfallsreiche Kostüme. Vom Cowboy, Fischer bis zum Zimmermädchen war alles dabei. Schwester Edith und Bruder Stefan haben sich zahlreiche Spiele einfallen lassen, bei denen sowohl Geschicklichkeit, Schnelligkeit als auch Teamgeist gefragt waren. Danach gab es zur Stärkung belegte Brötchen und Krapfen. Zum Abschluss konnten sich die Kids noch ordentlich auf der Tanzfläche austoben.

 

Text: Claudia Juric
Fotos: Markus Juric
Der Caritaskreis organisiert das ganze Jahr hindurch verschiedene Angebote und Veranstaltungen, die wir im Folgenden kurz vorstellen möchten.

Regelmäßig und sehr beliebt ist unser „Caritas-Café“, das jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat im Dompfarrzentrum stattfindet. Dabei werden die Besucherinnen und Besucher mit selbstgebackenen Mehlspeisen und Kaffee verwöhnt. Anregende Gespräche oder ein Kartenspiel runden diese gemütlichen Nachmittage ab.

 

Ein großes Danke unseren fleißigen Sternsingern!

In der ersten Jännerwoche waren über 40 Kinder und Jugendliche im ganzen Pfarrgebiet unterwegs um den Weihnachtssegen in die Häuser zu bringen und für die Ärmsten der Armen zu sammeln. Wir sind sehr dankbar für ihren fleißigen Einsatz und für das tolle Spendenergebnis von € 14.100,–.

 

Pfarrkanzlei

Montag: 9 - 11 Uhr

Dienstag: geschlossen

Mittwoch: 9 - 11 Uhr

Donnerstag: 9 - 11 Uhr

Freitag: 9 - 11 Uhr

 

02682/62717

dompfarre@rk-pfarre.at

 

In dringenden seelsorglichen Anliegen rufen Sie bitte die Nummer 0664/9963244!

<div id="schottCanvas" style="width:100%;"></div>
 

Dom- und Stadtpfarre zum Hl. Martin

Pfarrgasse 32, 7000 Eisenstadt

Telefon: 02682/62717

Email: dompfarre@rk-pfarre.at

Impressum